Seminare

In der Seminararbeit verbinden sich meine beiden Berufe, die Architektur und das Coaching. Ich bin bei der Architektenkammer Baden-Württemberg als Referentin registriert. Die Anerkennung als Weiterbildungsmaßnahme für ArchitektInnen wird für jedes Seminar individuell beantragt, wie es die Ordnung der Architektenkammer vorsieht.

Kommendes Seminar ist am 17.01.2020 in Karlsruhe in Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. Isabella Bailly, Architektin. Thema ist "Sanieren im Denkmlaschutz" . Inhalte werden sein: 

Grundsätze, Aufgaben und Ziele der Denkmalpflege. Die Arbeitsweisen und Zuständigkeiten der Denkmalbehörde. Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung einer Sanierung am Baudenkmal anhand erfolgreich umgesetzter Denkmalsanierungen aus der Praxis. Beispiele für Sonderlösungen und die Ausgestaltung von Details.

Zielgruppe für das Seminar sind Architekten und Planer, die sich der Aufgabe stellen möchten, Baudenkmale mit öffentlicher Nutzung so zu sanieren, dass sie weiterhin als Zeugen Ihrer Entstehungszeit erfahrbar bleiben, aber auch heutigen Ansprüchen gerecht werden. Wie dies möglich ist, zeigen aktuelle erfolgreiche Beispiele aus der Praxis. Empfohlen werden Kenntnisse im Baurecht und in den diversen Genehmigungsverfahren in Baden-Württemberg.

Bereits gehaltene Seminare:

"Sanieren im Denkmlaschutz" am 04.07.2019 in Stuttgart über die ifbau. In Zusammenarbeit mit Dipl.-Ing. Isabella Bailly, Architektin mit den Inhalten:
Grundsätze, Aufgaben und Ziele der Denkmalpflege. Die Arbeitsweisen und Zuständigkeiten der Denkmalbehörde. Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung einer Sanierung am Baudenkmal anhand erfolgreich umgesetzter Denkmalsanierungen aus der Praxis. Beispiele für Sonderlösungen und die Ausgestaltung von Details.

"Denk.mal mit allen Sinnen 2." vom 24.02.2018. In diesem Seminar ging es wieder darum mit allen Sinnen– diesmal ein Haus aus dem 16 Jahrhundert - zu erfassen. Wir machten uns auf, die Spuren, die die verschiedenen Zeiten in diesem Haus hinterlassen haben, zu erkennen und zu deuten. Da dieses mittlerweile sanierte Denkmal, im 20.ten Jahrhundert kaum umgebaut wurde sind viele historische Besonderheiten erhalten geblieben. Es wurden Farben mit historischen Technicken angemischt und später konnte sich jeder im Schablonieren erproben.  Dieses Seminar ist für Architekten, Handwerker aber auch für interessierte Laien geeignet. Fortbildungspunkte sind bei der AKBW bewilligt. 

 "Denk.mal- mit allen Sinnen" vom 06.10.2017. In diesem Seminar ging es um die Erfassung eines Denkmals über das Augenscheinliche hinaus. Um die tiefere Sicht auf ein Haus, das seit Jahrhunderten besteht und um dem respektvollen und fachlich richtigen Umgang damit. Zwei Denkmäler wurden besucht wovon eines saniert und eines unsaniert ist. Auch gab es ein Essen, das es zu der Entstehungszeit der Denkmäler etwa um 1812 hätte geben können. Fortbildungspunkte bei der AKBW sind zertifiziert.

"Raus aus der Abseitsfalle" vom 07.07.2017. Ein Seminar mit Interaktionen zu Teambildung und Teamführung im Büro und auf der Baustelle. Fragen wurden behandelt wie: Kann ich führen? Wie entdecke ich die Freude am Führen von Menschen? Wie kann ich meine Ängste überwinden? Es wurde angeschaut wie mit Fehlern und Konfliktsituationen umgegangen werden kann, dazu gab es viele praktische Übungen zur alltagstauglichen Umsetzung. Fortbildungspunkte bei der AKBW sind zertfiziert.